top of page

„Servus“ grüßt als Auftakt-Sieger

Das zweite internationalen Dressurturnier im Jahr 2023 auf Schloss Achleiten (OÖ) startete am späten Donnerstagnachmittag mit einem Grand Prix der Dreisterne-Tour.


Dort feierte der Spanier Pablo Gomez Molina (ESP) bei seiner Achleiten-Premiere mit Servus Ymas mit 69,565 Prozent den Sieg.



„Es war sein erster Grand Prix, also bin ich sehr happy über den Score! Für mehr Punkte hatten wir zu viele Fehler. Trotzdem freue ich mich, wie er sich nach der langen Reise von Belgien hierher nach Österreich präsentiert hat“, sagte der 29-jährige Mann aus Valencia. Dass der erste Teil des Namens seines 13-jährigen Sportpartners ein typisch österreichischer Gruß ist, hat Molina übrigens erst hier gemerkt: „Ich habe das nicht gewusst, dass man sich hier mit ,Servus‘ begrüßt – jetzt klingt der Pferdename irgendwie noch schöner!“




Das erste Podium des Wochenendes komplettierten die österreichischen Paare Stefan Lehfellner mit I-Catcher (67,3) und Franziska Fries mit Dedale de Hus OLD (66,0).


Lehfellner: „Es war der erste Grand Prix für I-Catcher, er ist erst 10 Jahre alt und noch etwas unerfahren. Aber ich mag seine Einstellung, sein Potenzial. Vor allem, was seine Piaffe-Passage-Tour angeht, das zeigt er im Training schon viel, viel besser, als hier im Wettkampfviereck. Wir werden weiter üben, dann wird das bald!“


Franziska Fries zog nach Platz 3 ebenfalls zufrieden Bilanz: „Wir sind erst seit ein paar Monaten ein Team, er ist ein positives, motiviertes Pferd. Die Trab-Tour war heute sehr stark.“


N°13 FEI Grand Prix (CDI3*)

1. Pablo Gomez Molina (ESP), Servus Ymas 69,565 Prozent

2. Stefan Lehfellner (AUT), I – Catcher, 67,348

3. Franziska Fries (AUT), Dedale de Hus OLD, 66,022

4. Simona Aeberhard (SUI), Fadora, 64,217

5. Sylwia Karczewska (POL), Hero’s 62,761

6. Jazmin Yom Tov (HUN), Hyde v/d Wolfshoeve ret.


bottom of page