Fünfer Sieg in Serie

Am zweiten Turniertag setzte Peter Gmoser seine Siegesserie in der Kleinen Tour mit seiner Nachwuchshoffnung Foremann MJ fort.


Der im Burgenland lebende Steirer gewann mit 72,265 Prozent vor Stefanie Schatz-Weihermüller mit Wyndigo (71,088) und deren deutscher Teamkollegin Laura Strobel.


„Das war jetzt nach unseren Siegen beim letzten Turnier in Achleiten und denen in der Kleinen Tour im Rahmen des Weltcup-Turniers in Olmütz der insgesamt fünfte Sieg in Serie“, freute sich Gmoser über die Leistung des imposanten 10-jährigen Wallachs.


Platz 4 mit 69,588 Prozent ging mit Ulrike Prunthaller und Bartlgut’s Doernberg wieder an Österreich.


N°15 FEI Prix St. Georges

1. Peter Gmoser (AUT), Foreman MJ 72,265

2. Stefanie Schatz-Weihermüller (GER), Wyndigo 71,088

3. Laura Strobel (GER), Diamond of Eternity GV 70,088

4. Ulrike Prunthaller (AUT), Bartlgut’s Doernberg 69,588

5. Liselott Marie Linsenhof (GER), West Side Story OLD 68,088

6. Mahidol H.r.h. Princess Sirivannavari (THA), Dream Catcher 54,735