Deutscher Doppelsieg in der Spezial-Tour

Im Grand Prix der Spezial-Tour siegte Frederic Wandres am ersten Tag des CDI4* in Achleiten auf Bluetooth OLD, der in diesem Jahr schon Siege beim 5-Sterne-Turnier in Wellington (USA) gefeiert hatte.

Frederic Wandres mit Bluetooth OLD © CDI Achleiten/Michael Rzepa

Mit 73,304 Prozent setzte sich der Deutsche vor dessen Landsfrau Laura Strobel mit dem Max-Theurer-Pferd Valparaiso (70,544 %) durch. Auf Platz 3 folgte die US-Amerikanerin Anna Buffini mit FRH Davinia la Douce (69,022).

Laura Strobel mit dem Max-Theurer-Pferd Valparaiso © CDI Achleiten/Michael Rzepa

Beste Österreicherin war Renate Voglsang mit Fürst Ferdinand zur Fasanenhöhe, die sich mit einem Score von 68,913 Prozentpunkten auf Platz 4 einreihte.


N°2 FEI Grand Prix (CDI4*, Qualifikation für N°4 Grand Prix Spezial)

1. Frederic Wandres (GER), Bluetooth OLD 73,304

2. Laura Strobel (GER), Valparaiso 70,544

3. Anna Buffini (USA), FRH Davinia la Douce 69,022

4. Renate Voglsang (AUT), Fürst Ferdinand zur Fasanenhöhe 68,913

5. Katharina Haas (AUT), Let it be 68,217

6. Diana Porsche (AUT), Douglas 65,848