Österreichs Dressur-Nachwuchs probt für die EM-Qualifikation

Für die Jungen Reiter (18 bis 21 Jahre) und Junioren (14 bis 18 Jahre) geht es erst beim nächsten internationalen Dressurturnier in Achleiten vom 16. bis 19. Juni um die Qualifikation für die Dressur-Europameisterschaft in Hartpury (GBR, 25.-31.Juli). Achleiten 1 ist so etwas wie der Testlauf für den rot-weiß-roten Dressurnachwuchs.

Und dabei präsentierten sich Österreichs Nachwuchsreiterinnen und Nachwuchsreiter im Schlosspark-Viereck sehr gut. Bei den Junioren holte Oskar Ochsenhofer mit Siesta Key und einer Runde in der Mannschaftsaufgabe, die mit 68,697 Prozent bewertet wurde Rang 4. Seine Schwester Lilli Ochsenhofer gewann bei den Jungen Reitern mit Roi du Soleil MT mit 68,206 Prozent vor Pia Stallmeister mit Cantano Tetti (68,030) und Elena Erbstein auf Larifari (67,176).



N°11 FEI Juniors Team

1. Johana Vasaryova (CZE), Firestone 71,303

2. Johana Vasaryova (CZE), Silky Moves 70,697

3. Tereza Matouskova (CZE), Paolo il Bello 69,0

4. Oskar Ochsenhofer (AUT), Siesta Key 68,697

5. Oskar Ochsenhofer (AUT), Sanibel 67,091

6. Valentina Friedl (AUT), Daiquiri 64,333

7. Serena Meattini (ITA), Horus 63,0



N°13 FEI Young Riders Team

1. Lilli Ochsenhofer (AUT), Roi du Soleil MT 68,206

2. Pia Stallmeister (AUT), Cantano Tetti 68,030

3. Elena Erbstein (AUT), Larifari 67,176

4. Felix Artner (AUT), Auheim’s Divine Etincelle 66,382

5. Franziska Baumschlager (AUT), Lord Louis 65,912